Samuria, das sind wir Vier.

Peter

Der Gelehrte

Peter, BTU Cottbus; studierte Bioinformatik. Am Wochenende lebt er zuhause in Cotttbus, meistens verkriecht er sich zum “Entspannen” hinter seinen Büchern.

Typ Professor. Ein ausgesprochener Bücherwurm und zurückhaltend.

Lars

Der Bio-Ökonom

Lars, zu Beginn Wirtschaftsinformatik, studierte anschließend Betriebsinformatik und besitzt außerordentliches Wissen in der Pharmazie und Biotechnologie.

Ein interdisziplinärer Generalist und Rebell, der in der Biologie, Schwerpunkt Nachhaltigkeit und Permakultur, seinen Mittelpunkt gefunden hat.

Anna Lais

Die Forscherin

Anna, studierte an der CAU Kiel Wirtschaftschemie. Für Ihre Masterarbeit wählte die Deutsch-Brasilianerin das Thema “Untersuschung zur antikarzinogenen Wirkung des brasilianischen Copaiba Oleoresins“.

Typ Wissenschaftlerin. Die loyale Amazone mit Ehrgeiz & emotionaler Intelligenz.

Matthias

Der Kaufmann

Der Anthropologe aus Hamburg ist seit vielen Jahren an der Schnittstelle von Marketing-Kommunikation, Umweltschutz und Entwicklungszusammenarbeit tätig. Er ist unser Allrounder, wenn es um Projekte, Marketing und Verkauf geht.

Sein Antrieb: Fairness und wirklich gute Produkte, die das halten, was sie versprechen.

Copaiba Öl für Alle

Das Wirkstoffwunder befreit von
hartnäckigen Entzündungen &
Hauterkrankungen.

Private Label Service

Eine starke Symbiose:
Die besten Öle in deiner Falsche &
das bereits ab 96 Stück.

Reine Naturkosmetik

Wir entwickeln deine
eigene Naturkosmetikmarke.
Inkl. Gratis-Sicherheitsbewertung

Unsere vier Leitlinien

Wir wollen eine ehrliche und funktionelle Alternative für die eigene Gesundheitsvorsorge und gegen herkömmliche Rohstoffe bieten. Wir sind sanfte Rebellen.

1

Fairness &
Ehrlichkeit.

Die Basis guter Zusammenarbeit

Ehrlichkeit ist uns besonders wichtig. Wir werden auf keinen Fall – wie manche Hersteller in ihrem Marketing – mit bezahlten oder gar falschen Doktoren und Professoren als Werbeträger arbeiten.

2

Wir handeln
aus Überzeugung.

Ethik und Moral

Wir sind überzeugt von unseren Produkten, da wir unser Naturprodukte als Fachleute selbst entwickeln und herstellen. Was wir nicht tun: Provisionen für den Vertrieb fremder Rohstoffe entgegennehmen.

Wir interessieren uns nicht nur für die biologischen Wirkmechanismen, wir leben unseren Beruf. Wir studieren und untersuchen möglichst gründlich, auch wenn oder gerade weil Biologie sehr komplex ist. Das treibt uns an.

3

Uraltes Wissen
für gute Rohstoffe.

Ohne Werbefloskeln

Unser Gesundheitssystem ist wirtschaftlich ausgerichtet und nicht auf Heilung. Es wird an Kranken verdient. Wir durchschauen das, weil wir in diesem System ausgebildet wurden.

Viele Verbraucher von Naturprodukten und Kosmetikrohstoffen fühlen sich im Marketing der Hersteller verloren, ihnen fehlt das nötige Fachwissen über organische Verbindungen. Viele Bio-Naturprodukte sind teuer am Tresen und oft nur vermeintlich gut.

4

Durchblick &
Klarheit.

Echtes Fachwissen

Das Wissen aus allen unseren Fachrichtungen soll in die aktuellen und zukünftigen Produkte einfließen. Wir werden zusätzlich auch auf unabhängige Fachleute aus allen Bereichen der Biomedizin, der ethischen Biotechnologie und orthomolekularen Medizin zurückgreifen. Vielen anderen Fachleuten fehlt die Unabhängigkeit und aufgrund veränderter Studienlagen und Erkenntnisse das moderne Wissen zu Wirkstoffen und deren Kombinationen.

Unsere vier Leitlinien

Wir wollen eine ehrliche und funktionelle Alternative für die eigene Gesundheitsvorsorge und gegen herkömmliche Naturprodukte bieten. Wir sind sanfte Rebellen.

1

Fairness &
Ehrlichkeit.

Die Basis guter Zusammenarbeit

Ehrlichkeit ist uns besonders wichtig. Wir werden auf keinen Fall – wie manche Hersteller in ihrem Marketing – mit bezahlten oder gar falschen Doktoren und Professoren als Werbeträger arbeiten.

2

Wir handeln
aus Überzeugung.

Ethik und Moral

Wir sind überzeugt von unseren Produkten, da wir unser Naturprodukte als Fachleute selbst entwickeln und herstellen. Was wir nicht tun: Provisionen für den Vertrieb fremder Produkte entgegennehmen.

Wir interessieren uns nicht nur für die biologischen Wirkmechanismen, wir leben unseren Beruf. Wir studieren und untersuchen möglichst gründlich, auch wenn oder gerade weil Biologie sehr komplex ist. Das treibt uns an.

3

Uraltes Wissen
für starke Rohstoffe.

Ohne falsche Werbefloskeln

Unser Gesundheitssystem ist wirtschaftlich ausgerichtet und nicht auf Heilung. Es wird an Kranken verdient. Wir durchschauen das, weil wir in diesem System ausgebildet wurden.

Viele Verbraucher von Naturprodukten und Kosmetikrohstoffen fühlen sich im Marketing der Hersteller verloren, ihnen fehlt das nötige Fachwissen über organische Verbindungen. Viele Bio-Naturprodukte sind teuer am Tresen und oft nur vermeintlich gut.

4

Durchblick &
Klarheit.

Echtes Fachwissen

Das Wissen aus allen unseren Fachrichtungen soll in die aktuellen und zukünftigen Produkte einfließen. Wir werden zusätzlich auch auf unabhängige Fachleute aus allen Bereichen der Biomedizin, der ethischen Biotechnologie und orthomolekularen Medizin zurückgreifen. Vielen anderen Fachleuten fehlt die Unabhängigkeit und aufgrund veränderter Studienlagen und Erkenntnisse das moderne Wissen zu Wirkstoffen und deren Kombinationen.

Das erste Produkt und wie wir uns kennenlernten.

Vom Home-Labor

zum Vorreiter

Bereits am Anfang verabredeten wir uns nach den Vorlesungen, arbeiteten im Home-Labor an neuen Kulturen und untersuchten Enzyme, Fettsäuren und Phytosterine. Viele unendliche Gesprächsstunden entfachten ein Feuer, das bis heute anhält.

Aus unseren Tätigkeiten wussten wir natürlich, warum viele der Mittel nicht funktionieren können – da sie aus Kostengründen synthetisch sind und im Menschen schlechter o. gar nicht verstoffwechselt werden.

Dazu kommt, dass jeder noch so exotische Rohstoff mittlerweile in Asien angebaut und mit Herbiziden und Pestiziden verunreinigt ist. Auch die Raffinierung bei Kosmetikrohstoffen zerstört sämtliche Pflanzenstoffe.

Die meisten Studien jedoch werden an Rein-Substanzen oder exotischen, echt wilden Ur-Pflanzen vorgenommen. Deswegen kriechen die verrückten Wissenschaftler so gerne durchs Unterholz.

Doch das, was der Verbraucher in den Läden verkauft bekommt, hat schon lange nichts mehr mit diesen reinen Rohstoffen zu tun. Aufgrund der extensiven Anbauweisen, toter Böden und wachstumssteigernden Düngemittel fehlt den Pflanzen ein Großteil ihrer guten und vormals reichhaltigen Wirkstoffe.

Warum wir
Samuria gründeten.

Der englische Volksmund sagt: “An apple a day keeps the doctor away.” Das war, als Äpfel noch ihre ursprünglichen Inhaltsstoffe besaßen. Hochaktive Inhaltsstoffe von alten Kulturäpfeln, für die die Natur unendlich viele Jahre benötigte und die in neuen Apfelsorten nur noch in deutlich geringeren Spuren vorkommen. Wir denken, das geht auch anders. Nicht nur beim Apfel, sondern mit allem, was die Natur bietet und was noch nicht ausgerottet ist. Und so gründeten wir Samuria – der ehrliche, aufrechte Samurai, der den Regenwald und deine Gesundheit schützt. Ganz ohne Chemie.

Dafür verkauften wir schweren Herzens unsere Luxusgüter, machten unsere tollen Autos zu Geld und erstanden davon gebrauchte Abfüllanlagen und Maschinen. Unser zukünftiges Ziel: die aktivsten Kosmetikrohstoffe und Naturprodukte. Immer ehrlich, immer einen Schritt voraus und dank unserer wilden Rohstoffe immer ein ganzes Stück besser.

Wie es weitergeht

Aufforstung

Wir arbeiten ständig mit einigen Kunden und Partnern daran, immer neue Regenwaldgrundstücke zu erwerben. Da einige unserer Produkte oft ausverkauft sind, ermöglicht uns der Kauf weiterer Regenwaldflächen höhere Erträge und wir können noch andere Innovationsunternehmen mit wilden Amazonas-Rohstoffen beliefern. Weiterhin schützen wir dadurch ein wichtiges Stück Erde, das vermutlich wegen seiner wertvollen Hölzer oder Soja-Anbau bald abgeholzt sein wird.

Der große Plan

Forschung

Wir planen den Aufbau eines eigenen Forschungszentrums mitten im Amazonas-Regenwald und den stetigen Kauf weiterer Grundstücke. Hierfür können wir uns schon heute aufgrund unseres vertrauensvollen Umgangs und einer guten Bezahlung auf uraltes und geheimes Heilwissen der indigenen Bevölkerung stützen. Unser Ziel ist es, wilde Urpflanzen zu schützen und den Menschen gleichermaßen zur Verfügung stellen.

Mehr zur Rohstoffqualität ➔