Wilde Rohstoffe für Firmen, Therapeuten & Privat

Warum wir Samuria gründeten?

Der englische Volksmund sagt:

“An apple a day keeps the doctor away.” 

Das war, als Äpfel noch ihre ursprünglichen Inhaltsstoffe besaßen. Hochaktive Inhaltsstoffe von alten Kulturäpfeln, für die die Natur unendlich viele Jahre benötigte und die in neuen Apfelsorten nur noch in deutlich geringeren Spuren vorkommen. Wir denken, das geht auch anders. Nicht nur beim Apfel, sondern mit allem, was die Natur bietet und was noch nicht ausgerottet ist. Und so gründeten wir Samuria – der ehrliche, aufrechte Samurai, der den Regenwald und deine Gesundheit schützt. Ganz ohne Pestizide, Herbizide, Insektizide und ohne Bestrahlung und ohne synthetische Chemie.

Dafür verkauften wir schweren Herzens unsere Luxusgüter, machten unsere tollen Autos zu Geld, plünderten das Ersparte und erstanden davon in guerillia-artigen Aktionen heraus Regenwaldflächen, gebrauchte Abfüllanlagen und Maschinen. Unser zukünftiges Ziel: die aktivsten und nachhaltigsten Rohstoffe und Naturprodukte. Immer ehrlich, immer einen Schritt voraus und dank unserer wilden Rohstoffe immer ein spürbares Stück besser.

Das erste Produkt und wie wir uns kennenlernten.
Bereits am Anfang verabredeten wir uns nach den Vorlesungen, arbeiteten im Home-Labor an neuen Kulturen und untersuchten Enzyme, Fettsäuren und Phytosterine. Viele unendliche Gesprächsstunden entfachten ein Feuer, das bis heute anhält. Aus unseren Tätigkeiten wussten wir natürlich, warum viele der Rohstoffe & Mittel nicht funktionieren können – da sie entweder bestrahlt werden oder aus Kostengründen synthetisch sind und im Menschen schlechter o. gar nicht verstoffwechselt werden.

Bereits am Anfang verabredeten wir uns nach den Vorlesungen, arbeiteten im Home-Labor an neuen Kulturen und untersuchten Enzyme, Fettsäuren und Phytosterine. Viele unendliche Gesprächsstunden entfachten ein Feuer, das bis heute anhält. Aus unseren Tätigkeiten wussten wir natürlich, warum viele der Rohstoffe & Mittel nicht funktionieren können – da sie entweder bestrahlt werden oder aus Kostengründen synthetisch sind und im Menschen schlechter o. gar nicht verstoffwechselt werden.

Vom Home-Labor zum Regenwaldretter 

Dazu kommt, dass jeder noch so exotische Rohstoff mittlerweile in Asien angebaut und oft mit Herbiziden und Pestiziden verunreinigt ist. Auch die Raffinierung bei kosmetischen Rohstoffen zerstört sämtliche Pflanzenstoffe. Die meisten Studien mit denen viele Hersteller werben jedoch, werden an Rein-Substanzen oder exotischen, echt wilden “Ur-Pflanzen” vorgenommen. Deswegen kriechen die verrückten Wissenschaftler so gerne durchs Unterholz.

Doch das, was der Verbraucher in den Läden verkauft bekommt, hat schon lange nichts mehr mit diesen ursprünglichen Rohstoffen zu tun. Aufgrund der extensiven Anbauweisen, toter Böden und wachstumssteigernden Düngemittel fehlt den Pflanzen ein Großteil ihrer guten und vormals reichhaltigen Wirkstoffe.

Ehrlichkeit ist uns besonders wichtig. Wir werden auf keinen Fall – wie manche Hersteller in ihrem Marketing – mit bezahlten oder gar falschen Doktoren und Professoren als Werbeträger arbeiten.

de