regenwald apotheke

Die Regenwald Apotheke ist praktisch der heilige Gral für eine Vielzahl an Heilkräutern, Pilzen und exotischen Früchten mit ungeahnten Heilkräften.

Ohne das es die Meisten wissen, stammt mittlerweile jedes 3. Medikament aus dem Amazonas Regenwald. Im Amazonas-Gebiet wachsen auf 1.000 Quadratmeter schätzungsweise 50.000 verschiedene Pflanzen.

In Deutschland wachsen auf der gesamten Fläche lediglich 2.800 verschiedene Pflanzenarten und kann nicht gerade als Naturapotheke bezeichnet werden. Aber auch in Deutschland gibt es sehr wirksame Heilpflanzen, doch nur wenige reichen an die heilende Wirkung vieler Regenwaldpflanzen heran. / Zu den bekanntesten Rohstoffen der Naturapotheke gehört wahrscheinlich Copaiba Öl, welches in Peru, Brasilien und Venezuela vorkommt. Den meisten Menschen ist Guarana nur als natürlicher Wachmacher bekannt, doch die indigenen Ureinwohner nutzen die Pflanze sehr wirkungsvoll bei folgenden Leiden: KOPFSCHMERZEN | FIEBER | HERZ-KREISLAUF-PROBLEMEN und chronischen Durchfall. // Gestörte Doppelmoral: Die Pharma betreibt intensive Biopiraterie auf der Jagd nach Profit. Im Anschluss wird versucht die erbeuteten Wirkstoffe zu synthetisieren. Denn nur mit Patent werden diese Rohstoffe zu Gold. Gelingt es den Herrschaften nicht die einzelnen Stoffe synthetisch zu produzieren, kann es durchaus vorkommen, dass dem Wirkstoff eine schädliche Nebenwirkung nachgesagt wird. Unwissende Autoren verbreiten diese Nachricht und aus einer Lüge wird eine Wahrheit. Wenn das noch nicht hilft, dann wird die Ursprungspflanze kurzerhand auf die Novel-Food-Liste gesetzt und verboten. Die Ironie: Die Menschen (Doktoren, Wissenschaftler, Chemiker et.c), welche aus dem Regenwald Profit schlagen möchten, zerstören Ihn gleichermaßen. Du siehst also, Intelligenz muss nicht immer etwas mit Titeln und Abschlüssen zu tun haben.

Merken