Neurodermitis und allergische Reaktionen

Die Neurodermitis ist eine komplexe Zivilisationskrankheit, deren Ursachen zumeist schwer zu durchschauen sind. Die Ursachen und Symptome können also extrem unterschiedlich sein und eine eine Linderung ist nicht unbedingt mit der Bekämpfung der Krankheit gleichbedeutend. Wir wissen aber aus Erfahrung, dass Passionsfruchtkern-Öl aufgrund seiner hohen Dichte an Linolsäure bei einer Vielzahl an Symptomen eine rasche Linderung bewirkt.

Unsere Empfehlung:

Zubereitung:

Die drei Öle in eine leere Flasche füllen, schütteln und fertig. Frühs und Abends auf die betroffenen Stellen einmassieren.

Fachwissen:

Mangel an essentiellen Fettsäuren kann auf Dauer zu unangenehmen Hautveränderungen wie Neurodermitis und allergische Reaktionen verursachen. Die essentiellen Fettsäuren, bzw. Linolsäure (C18:2; Omega-6-Fettsäure) sind entscheidend an der Barrierefunktion der Haut beteiligt. Sie regulieren den transepidermalen Wasserverlust durch die Oberhaut. Dieser steigt bei einem Mangel deutlich an, die Haut wird zunehmend trockener und ist anfälliger, für Entzündungen. Wir unterscheiden zwischen zwei Behandlungsmöglichkeiten: Gebräuchlich ist die orale Gaben von reiner Linolsäure oder das Auftragen von Linolsäure als Gel oder Salbe ist möglich.

Die enzymatische Neuordnung von Linolsäure in Gamma-Linolensäure ist bei den meisten Neurodermitisbetroffenen gestört, wodurch ein Defizit an langkettigen essentiellen Fettsäuren etnsteht. Durch das gezielte Verabreichen von essentiellen Fettsäuren kann diese ausgeglichen werden.

Unser kaltgepresstes Passionsruchtkernöl hat einen Anteil bis zu 85% dieser wertvollen Linolsäure, einehohe antiradikalische Effizienz von 9,37 x 10-2 und 20 x höheren δ-Tocopherol-Gehalt, wie das Erdnussöl. Daher spielt Passionsfruchtkernöl eine zunehmende und wichtige Rolle für Neurodermitispatienten, welche die klassischen Medikamente nicht vertragen.

Unser Tipp: Als Neurodermitispatient sollten sie unbedingt ihren Fleischkonsum reduzieren. Besser noch, komplett einstellen. Der Konsum von Fleisch kann entzündliche Prozesse ins Rollen bringen, ein “Kreislauf” entsteht. Im Idealfall, ernähren sie sich pflanzlich und möglichst in Form von Rohskost. Eine warme Mahlzeit ist natürlich auch erlaubt.

Merken