Anti-Cellulite dort, Anti-Aging überall. Viele der Werbeversprechen verpuffen oftmals schon nach wenigen Wochen. Was bleibt, ist ein noch größeres Loch im Geldbeutel der Kunden und eine steigende Empfindlichkeit gegen eine Vielzahl synthetischer “Zauberstoffe”. Mit unserem Salbenrezept zum Selbermachen, möchten wir allen eine Alternative bieten, die bereits schlechte Erfahrung mit blumigen und hochgelobten Cremes gesammelt haben. Diese Salbengrundlage duftet zwar nicht ganz so wunderbar, ist aber sehr hautfreundlich und beschert den meisten Verwendern langfristig sichtbare Ergebnisse.

Diese Zutaten werden benötigt:

Zubereitung:
Erhitzen sie die Bacuri-Butter in einem Wasserbad bei max. 39,9° und warten sie, bis das Fett einen flüssigen Zustand erreicht hat. Nun ist Geduld und Feingefühl gefragt. Nehmen sie die Bacuri von der Wärmequelle und warten sie, bis die Masse langsam “stockt”. Geben sie nun sofort das Andiroba und Buriti-Öl dazu und zum Schluss den Mulateiro-Extrakt. Nun rühren sie die Masse auf kleiner Stufe für 5 bis 7 min mit den Handmixer. Wie sie sehen, nimmt die selbstgemachte Cellulite-Salbe eine cremige Konsitenz an. Stellen sie die Salbenmischung nun für ca. 60 min in den Kühlschrank. Im Anschluss, wird der Rührvorgang widerholt und die Cellulite-Salbe kann in einen Tiegel gefüllt werden. Fertig!

Unser Tipp:
Wir empfehlen die Entnahme der Salbe mit einem Holzspatel, welchen es im Internet bereits für unter 10 Cent zu kaufen gibt. Dadurch wird die Haltbarkeit, die bei sauberer Arbeitsweise bei 30 Tagen liegen dürfte, nochmal deutlich erhöht. Wir freuen uns über eure wertvolle Rückmeldung und erfolgreiche Vorher-Nachher-Bilder.

Merken